Beitragsordnung

Turn- und Sportverein Solingen – Aufderhöhe 1877 e. V.

 

 

 

Beitragsordnung       

 

 

1.) Beginn der Mitgliedschaft

 

Der Beginn der Mitgliedschaft ergibt sich aus § 4  der Vereinssatzung. Die Mindest-

aufnahmegebühr beträgt für Erwachsene, Jugendliche und Kinder 5,00 €.

 

2.) Ummeldungen

 

Der Wechsel von einer Abteilung zur anderen innerhalb des Vereins ist nur zum

Ablauf eines Kalenderhalbjahres zum 30.06. und 31.12. möglich und muss bis zum

15.05. oder 15.11.  des laufenden Jahres dem geschäftsführenden Vorstand

schriftlich angezeigt werden.

 

 

3.) Ende der Mitgliedschaft

 

Nach § 6  der Vereinssatzung endet die Mitgliedschaft

 

  1. a) durch Austritt
  2. b) durch Ausschluss
  3. c) durch Tod
  4. d) bei juristischen Personen zusätzlich durch den Verlust der Rechtsfähigkeit

 

 

Die Kündigung der Mitgliedschaft ist schriftlich spätestens

 

  1. a)  bis zum 15.05. eines Jahres zum 30.06. oder
  2. b)  bis zum 15.11. eines Jahres zum Ende des laufenden Kalenderjahres

 

gegenüber dem geschäftsführenden Vorstand zu erklären.

 

Dem – ehemaligen – Mitglied steht kein Anspruch auf Rückzahlung überzahlter

Beiträge zu.

 

Die Beendigung befreit nicht von der Zahlung noch ausstehender Beiträge o.Ä.

 

 

 4.) Beiträge

 

Die Aufstellung der Beiträge der einzelnen Abteilungen ist im Anhang zu ersehen.

 

Wird eine vorstehende Altersbegrenzung im Laufe eines Kalenderjahres erreicht, so

erfolgt die Umstufung zum 01.01. des nächsten Jahres.

 

 

Ausnahmen 

 

Ehrenmitglieder sind beitragsfrei.

Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst und am Freiwilligen Sozialen Jahr sind auf Antrag

beitragsfrei.

Schüler und Studenten über 18 Jahre zahlen auf Nachweis den Jugendbeitrag.

Der geschäftsführende Vorstand ist berechtigt in sozialen Härtefällen Ausnahmen

zuzulassen.

Die Abteilungen können auf der Jahreshauptversammlung ihrer Abteilung höhere

Abteilungsbeiträge beschließen. Die Beitragsänderung gilt dann ab dem nächsten

Halbjahr,  in dem die Änderung beschlossen wurde.

Die Abteilungen können Zusatzbeiträge erheben. Über deren Höhe und Fälligkeit ent-

scheidet die jeweilige Abteilungsversammlung.

Die Mitglieder, die in anderen als in den eingeschriebenen Abteilungen am aktiven Sport-

betrieb teilnehmen, können von der Abteilung zur Zahlung eines Sonderbeitrages heran-

gezogen werden.

 

5.) Zahlung der Beiträge

 

Die Beiträge werden halbjährlich eingezogen.

 

Die Bezahlung der Beiträge muss spätestens

 

1)    bis zum 31.01.

2)    bis zum 31.07.

 

erfolgt sein.

 

Die Beiträge sind mit Einzugsermächtigung zu zahlen. Bei Eintritt in den Verein ist

eine entsprechende Erklärung abzugeben. Von Mitgliedern die keine Einzugsermächtigung

erteilen wird bei Rechnungsstellung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5.00 € erhoben.

Ferner ist der Verein berechtigt, Rücklastschriften und durch die Rücklastschrift entstehende

Kosten in Rechnung zu stellen.

 

 

6.) Mahnungen und Mahngebühren

 

Die ersten Mahnungen erfolgen am 15.02. bzw. 15.08.

Zahlt das Mitglied nach der ersten Mahnung nicht, so erfolgt am 15.03. bzw. 15.09. die

2.Mahnung. Die Mahngebühr für die 2. Mahnung beträgt 3.00  €. Im Falle einer Zwangs-

beitreibung des Betrages trägt das Mitglied sämtliche Kosten.

 

 

7.) Adressänderungen

 

Adressänderungen hat ein Mitglied innerhalb von 4 Wochen, nachdem sich seine Adresse

geändert hat, der Geschäftsstelle bekanntzugeben.

Ferner kann der Verein die Kosten für zurückgekommene Post dem Mitglied in Rechnung

stellen.

 

8.) Kontoänderungen

 

Hat das Mitglied das Bankeinzugsverfahren für den Beitrag gewählt, sind Kontoänderungen

ebenfalls innerhalb von 4 Wochen der Geschäftsstelle mitzuteilen. Wird diese Frist nicht

eingehalten, hat das Mitglied die Kosten für Rückbelastungen zu tragen.

 

 

Solingen, den 10.04.2016